Gästebuch

Es gibt 290 Einträge in das Gästebuch.
Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 »

NameEintrag
Ulrike VernalekenGeschrieben am: Mi 24 Feb 2010 08:51:27 CET
Hallo! Wenn eine Arbeit ansteht, schaue ich nach, ob ich etwas passendes zum Thema finde. Einfach super! Mein Sohn nimmt es meistens auch gern an, da es inhaltlich oft zum Unterricht passt aber natürlich noch mal ein anderes "Design" hat... er übt sich, ist gut vorbereitet und alle sind happy! Danke!!! :)
rate0.gifrate0.gifrate0.gifrate0.gifrate0.gif
Annika Geschrieben am: Di 23 Feb 2010 20:07:26 CET
das neue design sieht superschick aus!! Toll hast du das gemacht! :-) 
LG Annika
rate0.gifrate0.gifrate0.gifrate0.gifrate0.gif
Mirko Mieland
aus Brandenburg
Geschrieben am: Di 23 Feb 2010 19:01:18 CET
Das neue Design ist super :-) 
 
LG, 
 
Mirko
http://www.unterrichtsmaterialien24.de
rate1.gifrate1.gifrate1.gifrate1.gifrate1.gif
Leuzinger BrigitteGeschrieben am: Di 23 Feb 2010 18:31:51 CET
Liebe Marisa 
 
Deine Seite ist einfach genial! Herzlichen Dank für deine enorme Arbeit, ich kann sehr viel davon profitieren. 
 
Gruss Brigitte
rate0.gifrate0.gifrate0.gifrate0.gifrate0.gif
ManuGeschrieben am: Di 23 Feb 2010 17:51:05 CET
Liebe Marisa, 
ich möchte dir ein RIESENGROßES Kompliment machen, die "neue" Lehrmittel-Boutique ist toll geworden; alles ist wunderbar übersichtlich. Da macht es noch mehr Spaß zu wühlen. Vielen Dank für dein bewundernswertes Engament! 
Liebe Grüße Manu
rate0.gifrate0.gifrate0.gifrate0.gifrate0.gif
Hilfiker Markus
aus Zürich
Geschrieben am: Di 23 Feb 2010 16:09:33 CET
wow! lehrmittelboutique spürt den frühling! tolle webseite! weiter so und gruss vom support
http://www.hightechbits.com
rate1.gifrate1.gifrate1.gifrate1.gifrate1.gif
Gerry Nenniger
aus Schaffhausen
Geschrieben am: Fr 19 Feb 2010 01:02:25 CET
Sehr geehrte Frau Herzog 
Ich arbeite in einer grossen Institution als Lehrer für Lernbehinderte Jugendlich in unsere internen Berufsschule www.altarsh.ch Ich möchte ihnen hiermit, ganz herzlich für Ihre hervorragende Arbeit DANKEN, die sie immer wider leisten. Vieles von Ihrem Material, kann ich sehr gut in unsern Klassen einsetzten.  
 
Mit freundlichen Grüssen 
Gerry Nenniger
http://www.altrash.ch
rate0.gifrate0.gifrate0.gifrate0.gifrate0.gif
ManuGeschrieben am: Sa 06 Feb 2010 09:46:13 CET
:roll Immer wieder wunderbare neue Materialien! Vielen, vielen Dank, dass du dies alles einfach so für alle zur Verfügung stellst!  
 
Manu :grin
rate1.gifrate1.gifrate1.gifrate0.gifrate0.gif
Antonella
aus Wettingen
Geschrieben am: Di 19 Jan 2010 12:13:46 CET
;) Complimenti!!!
rate1.gifrate1.gifrate1.gifrate0.gifrate0.gif
HansjörgGeschrieben am: Do 14 Jan 2010 09:24:50 CET
Liebe Marisa 
Soeben habe ich auf deine Homepage geschaut - und eine immense, wertvolle Wühlkiste entdeckt! Wie du weisst, arbeite ich mit Kindern allen Alters und schätze es ganz besonders, auf die Schnelle etwas Gutes zu finden und abholen zu können. 
SUPER! 
Liebe Grüsse aus Safenwil von Hansjörg
rate1.gifrate1.gifrate1.gifrate0.gifrate0.gif
NinaGeschrieben am: Do 07 Jan 2010 11:00:12 CET
Liebe Marisa, 
auch von mir endlich einmal vielen Dank für deine Ideen und für deine Arbeit. 
Eine Frage habe ich. Was bedeutet in der Schweiz: Unterstufe, Mittelstufe und Oberstufe? Ist das alles Grundschule? 
Liebe Grüße aus dem Norden. 
Nina
Admin Kommentar: Liebe Nina 
Herzlichen Dank für deine Rückmeldung und deine Frage, die gar nicht so einfach zu beantworten ist, denn die Bezeichnungen sind bei uns auch nicht einheitlich geregelt und können von Kanton zu Kanton variieren. 
Bei mir heisst Unterstufe ungefähr 1./2. Schuljahr, die Übungen sind jedoch oft auch für die 3. Klasse geeignet. 
Mittelstufe ist grundsätzlich 3. bis 5. Schuljahr, doch auch da sind die Übergänge sehr fliessend. 
Die Oberstufe beginnt hier mit dem 6. Schuljahr. 
Meistens muss man halt einfach das Dokument öffnen, um zu wissen, ob es für die eigene Stufe geeignet ist. 
Liebe Grüsse 
Marisa
rate1.gifrate1.gifrate1.gifrate0.gifrate0.gif
Wilma
aus bayern
Geschrieben am: Fr 01 Jan 2010 12:39:18 CET
Ein ganz herzliches Dankeschön für viele tolle Ideen, die meinen förderkindern viel Spaß machen und sie auch woirklich voranbringen! 
Alles Gute für das neue Jahr, vor allem natürlich Gesundheit! ! ! 
Viele, herzliche Grüße aus Bayern sendet Wilma
rate1.gifrate1.gifrate1.gifrate0.gifrate0.gif
Manuela
aus Ruhrpott
Geschrieben am: Di 29 Dez 2009 07:19:29 CET
:) Hallo liebe Marisa Herzog,  
ich kann mich nicht oft genug bedanken für die wundervollen Materialien, die Sie so uneigennützig allen zur Verfügung stellen. Für das kommende Jahr 2010 wünschen ich Ihnen alles Gute und weiterhin so viel positive Energie. 
Herzlichst Manuela :roll
rate1.gifrate1.gifrate1.gifrate0.gifrate0.gif
biggiGeschrieben am: Mo 28 Dez 2009 10:07:56 CET
Liebe Frau Herzog, 
auch von mir lieben Dank für das tolle Material. Ich bin Studentin auf Lehramt und kann ihre Seite nur loben.  
Ich wünschen Ihnen und allen Besuchern dieser Seite ein gutes neues Jahr 2010. 
 
Liebe Grüße 
biggi
rate1.gifrate1.gifrate1.gifrate0.gifrate0.gif
Anja
aus Zürich
Geschrieben am: Mo 28 Dez 2009 09:54:53 CET
Herzlichen Dank für diese wundervolle, gefüllte, ansprechende Page! Das muss ja Zeit kosten, diese AB's zu erstellen!! 
Das Vorbereiten wird grad viel einfacher! Es erleichtert vor allem das Individualisieren sehr!! 
DANKE! Und en guete Rutsch is 2010!
rate1.gifrate1.gifrate1.gifrate0.gifrate0.gif

Besucherzähler

Heute350
Gestern1096
Woche5342
Monat39003
Besucher4109568

Besuchen Sie auch die LehrmittelPerlen!

Lehrmittelperlen.net | Hauptseite
  • Der Hund im Spiegel


    dog 2086406 960 720

    Ein Hund, der in der Gegend herumstrolchte, fand sich plötzlich in einem Raum, in dem die Wände aus grossen Spiegeln bestanden. So sah er sich unerwartet umzingelt von Hunden. Er wurde zornig, fletschte die Zähne und begann zu knurren. Alle anderen Hunde taten natürlich dasselbe und entblössten ihre bedrohlichen Reisszähne.

    Der Hund begann, sich wirbelnd um sich selber zu drehen, um sich gegen die Angreifer zu wehren, dann zog er mit wütendem Gebell gegen einen seiner vermeintlichen Gegner los.

    Er landete unsanft am Boden, betäubt und blutend vom heftigen Stoss gegen den Spiegel.

    Hätte er nur ein einziges Mal freundschaftlich mit dem Schwanz gewedelt, hätten das alle Hunde in den Spiegeln ebenso quittiert. Und es wäre eine freudige Begegnung daraus geworden.

     

    Bruno Ferrero, Qumran2
    Bild: Pixabay, Counselling, Public Domain CC0

  • The Internet - Animated For Kids


    What ist the Internet? When was the Internet crated? Who invented the Internet? What ist he Internet used for? How do we use the Internet?

  • Wie gross ist mein Problem?


    Probleme T Probleme 1 Probleme 3

    Wir kennen das alle: Es kommt vor, dass unser Empfinden über ein Problem viel grösser ist, als das Problem selber. Entsprechend fallen dann die Reaktionen auf das Problem aus.

    Das erleben auch Kinder jeden Alters. Sie haben noch wenig Erfahrung im Umgang mit Problemen und mit diesem neuen Heft können wir ihnen dabei helfen.

    Auf einer Tabelle und auf Wandplakaten sind zuerst die Problemstufen von 0 bis 5 zusammengestellt. Mit Hilfe dieser sechs Stufen können Lehrpersonen und Eltern mit den Kindern über Probleme sprechen und ihnen aufzeigen, dass es für verschiedene Probleme unterschiedliche Lösungswege gibt.

    Mit Hilfe der Aufgabenkarten werden verschiedene Ereignisse angesprochen, die Kinder diskutieren darüber und entscheiden, wie gross das jeweilige Problem ist, bzw. zu welcher Problemstufe es gehört, und was dabei zu tun wäre.

    Die Karten eignen sich für Kinder mit sozialen Schwierigkeiten oder Kinder, die sich nicht von eigenen festgefahrenen Verhaltensweisen lösen können. Indem sie verschiedene Situationen üben, erkennen sie, dass nicht jedes Problem ein riesiges Problem ist und dass es immer Wege gibt, mit einem Problem umzugehen.

    Die Aufgabenkarten können im Sitzkreis mit der ganzen Klasse, in Gruppen, mit einem Partner, im Einzelunterricht mit der Betreuungsperson oder zu Hause mit den Eltern diskutiert werden. Es gibt keine richtigen oder falschen Lösungen. Auch die Stufen, denen die Kinder ein Problem zuordnen, können individuell variieren - ganz nach ihren persönlichen Erfahrungen.

    Das Ziel ist es, im Gespräch die Situation zu erkennen und einzustufen, wie gross das Problem tatsächlich ist.

    Download: Wie gross ist mein Problem?

  • Pinguine


    Pinguine T Pinguine 1 Pinguine 3

    Wie viele Pinguinarten gibt es? Welches ist der kleinste, welches der grösste Pinguin? Weshalb haben Pinguine einen schwarzen Rücken und einen hellen Bauch? Wie nutzen Pinguine ihre Flügel? Welche Pinguinart lebt am Äquator? Weshalb haben Pinguine Angst davor, vom Land ins Wasser zu gehen?

    Viele Fragen zu den flugunfähigen, lustig watschelnden und sehr sozial lebenden Vögeln, die die Kinder interessieren, werden in diesem Themenheft beantwortet. Die 18 Arten werden kurz vorgestellt und die Kinder erstellen ihr eigenes Pinguin-Heft.

    Zum Download: Pinguine

    Für kleinere Leser: Pinguine - mit allen 5 Sinnen

    Pinguine Sinne T Pinguin Sinne 3 Pinguin Sinne 2

  • Schülerarbeit: Detektiv Mathixus


    Mathixus T Mathixus 1 Mathixus 2

    Gelungene Differenzierung: Ein Viertklässler aus Bremen macht es vor.

    Nachdem Maximilian sämtliche Detektivfälle von Mathe Matix (Mister M und Miss Emma) erfolgreich gelöst hatte, hätte er gerne weiter geknobelt. Doch es gibt - gab! - bei den Lehrmittel Perlen keine weiteren Fälle mehr.

    Maximilian ließ sich von seiner Lehrerin Susanne Hankel motivieren und schrieb selber einen Fall für Mathe Matix. Absolut selbständig verfasste er die Geschichte eines Raubes im Einkaufszentrum und der Aufdeckung des Täters. Hier ist sein erster Fall als Praktikant Mathixus. Die Schüler sind aufgefordert, bei der Lösung des Falles mitzuknobeln.

    Das Heft habe ich als Fall 1 für Praktikant Mathixus bezeichnet, in der Hoffnung, dass Maximilian oder andere Schüler-Detektive oder -Detektivinnen weitere Fälle beisteuern. Es kann auch von Nicht-Mitgliedern kostenlos in der Lehrmittel Boutique heruntergeladen werden:

    Fall 1 für Detektiv Mathixus.

    Ich bedanke mich ganz herzlich bei Maximilian und seiner Lehrerin Susanne Hankel für die gute Zusammenarbeit.

  • Forschen & konstruieren: Weltraum / Planeten


    Forschen Weltraum T  Forschen Weltraum 1

    Hier die neuen Forscherkarten für den Monat Juni - obwohl sich  die Aufgabenkarten nicht mehr auf Ereignisse pro Monat, sondern auf ein bestimmtes Thema beziehen: Diesmal habe ich den Weltraum und die Planeten gewählt.

    Forschen Weltraum 2

     
    Zudem habe ich die 20 Forscherkarten um 8 „Projektkarten“ erweitert mit Aktivitäten, bei denen die Schüler Hand anlegen und kreativ tätig sein können. Die Aufgaben sind erprobt und Lösungsvorschläge sind dabei.

    Die farbigen Forscherkarten können Sie mehrfach ausdrucken, ausschneiden und laminieren, so dass die Kinder sie zu sich an den Platz nehmen und in Ruhe die Lösungen auf dem passenden Antwortblatt eintragen können. Sie sind ideal für schnelle Schüler und Kinder mit vielseitigen Interessen. Wer schafft am meisten Forscherkarten?

    Download: Forschen und konstruieren: Weltraum / Planeten

  • Knacknuss 336


    Knack336

    Antworten bitte im Kommentar. Für die erste richtige Lösung gibt es 10 Nüsse und für 100 Nüsse einen Preis zu gewinnen. Pro Person ist nur eine Antwort erlaubt. Viel Glück!