Gästebuch

Es gibt 293 Einträge in das Gästebuch.
Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 »

NameEintrag
Petra
aus 9503 Stehrenberg
Geschrieben am: Do 25 Sep 2008 06:30:26 CEST
über den matobe-verlag bin ich auf diese schatzkiste von homepage gestossen. wunderbar!!! 
herzlichen dank 
petra
rate1.gifrate1.gifrate1.gifrate0.gifrate0.gif
susanneGeschrieben am: Do 25 Sep 2008 05:59:11 CEST
Liebe Marisa, ich gratuliere herzlich zum Einjahresjubiläum! Die Site ist grossartig, eine echte Hilfe für den Unterrichtsalltag! 
Vielen Dank! 
Susanne
rate1.gifrate1.gifrate1.gifrate0.gifrate0.gif
judithGeschrieben am: Di 16 Sep 2008 15:42:37 CEST
Die Homepage ist wahnsinnnnnnig toll! DANKE!
rate1.gifrate1.gifrate1.gifrate0.gifrate0.gif
christa wurzinger
aus 2136 Laa an der Thaya
Geschrieben am: So 14 Sep 2008 16:06:25 CEST
Liebe Grüße aus Österreich! 
Zufällig bin ich auf eure tollen Materialien gestoßen und bin begeistert. Ich unterrichte in der Sonderschule und da sind die Ampel-Hefte besonders hilfreich. Danke - auch im Namen meiner Kollehinnen. 
Christa Wurzinger :)
rate1.gifrate1.gifrate1.gifrate0.gifrate0.gif
Nicole MichelGeschrieben am: Do 10 Jul 2008 11:33:08 CEST
Hallo Marisa, 
vielen Dank für die schönen Materialien! ich habe am Wochenende zufällig deine Seite entdeckt und bin begeistert! 
Viele Grüße, 
Nicole :roll
rate1.gifrate1.gifrate1.gifrate0.gifrate0.gif
Sylvia ArnoldGeschrieben am: Do 19 Jun 2008 10:35:47 CEST
Liebe Marisa, 
ich habe mir gearde die neuen Ampelhafte "Kleider machen Leute" runtergeladen und finde sie wie immer toll. Ich würde sie gern für Deutschland bearbeiten, wenn ich darf. 
Viele liebe Grüße in die Schweiz und schade, dass eure Mannschaft bei der EM raus ist. 
Herzlichst Sylvia
rate1.gifrate1.gifrate1.gifrate0.gifrate0.gif
anita windlinGeschrieben am: Di 03 Jun 2008 10:49:22 CEST
hallo Marisa 
 
Vielen vielen Dank für die liebevoll gestalteten Arbeitsblätter, von denen ich schon so einige in meinem Unterricht eingebaut habe. :)  
 
liebe grüsse Anita
rate1.gifrate1.gifrate1.gifrate0.gifrate0.gif
stuerzekarnGeschrieben am: Mo 28 Apr 2008 13:57:41 CEST
Sehr geehrte Frau Herzog, 
wie mir bei eingehender Betrachtung ihrer Arbeitsblätter zum Thema "Europa-Allerlei" aufgefallen ist bin ich zu dem Schluss gekommen das sie entweder überhaupt keine Ahnung von Geographie haben oder sie diesen Arbeitsblättern einfach nicht genug Aufmerksamkeit gewidmet haben. Eisbären und Pinguine auf einem Kontinent??? Zu Zeiten von Pangäa vielleicht. :upset  
MFG K. Stürzekarn
Admin Kommentar: Hallo Stürzekarn 
Danke für den Hinweis - die Eisbären sind jetzt weg. 
Freundliche Grüsse 
Marisa Herzog
rate1.gifrate1.gifrate1.gifrate0.gifrate0.gif
Franziska Storch
aus Krefeld
Geschrieben am: Mi 23 Apr 2008 12:46:34 CEST
Liebe Frau Herzog,  
Ich kann mich den Komplimenten über ihrer Webseite und die darauf befindlichen Materialien nur anschliessen. Die Sommerwerkstatt ist genau richtig für mein drittes Schuljahr nach den Ferien. Meine Kinder finden zwar im 2. Schuljahr schon manchmal die ss und ß "Fehler" und fragen dann schon immer, ob es wieder ein Blatt aus der Schweiz ist. Ich wäre auch gerne bereit es für die Deutschen Kollegen zu ändern, falls sie mir die Worddateien zuschicken würden. So kann ich vielleicht auch einen kleinen Beitrag zu ihrem schönen Material liefern. 
Ganz liebe Grüße aus NRW 
Franziska Storch
Admin Kommentar: Liebe Franziska Storch 
Vielen Dank für Ihr tolles Lob und natürlich für die Bereitschaft, Übersetzungsdienste zu leisten. Bestimmt werden Ihnen viele deutsche Kolleginnen und Kollegen dankbar dafür sein. 
Die Dateien sende ich Ihnen gleich. 
Herzliche Grüsse nach Krefeld 
Marisa Herzog
rate1.gifrate1.gifrate1.gifrate0.gifrate0.gif
Katja
aus Stimpfach/ Baden- Württemberg
Geschrieben am: Do 17 Apr 2008 02:36:32 CEST
Sehr geehrte Frau Herzog, 
 
ich möchte mich herzlichst bei ihnen für diese tolle Homepage bedanken! Die Materialien sind super! 
Nur hätte ich eine Frage an Sie- für welche Klassenstufe sind ihre Materialien, beispielsweise die Ampelhefte geeignet? Könnte ich die grüne Serie bereits ab Klasse 2 einsetzen oder raten sie eher davon ab?
Admin Kommentar: Liebe Katja 
 
Ja, genau dafür sind sie gedacht.  
An meiner gemischten Klasse kann ich so mit den jüngeren bzw. schwächeren Schülern den gleichen Stoff bearbeiten wie mit den grösseren.  
Häufig sind die Übergänge fliessend, und man kann für die Zweitklässler auch einmal ein gelbes Blatt einsetzen. Oder ich behandle den Stoff mit "gelb" in der Schule und lasse sie das grüne Blatt als Hausaufgabe lösen. 
Vielen Dank für Ihr Kompliment und herzliche Grüsse 
Marisa
rate1.gifrate1.gifrate1.gifrate0.gifrate0.gif
Sylvia Arnold
aus Hohenstein- Ernstthal Deutschland
Geschrieben am: Mo 31 Mär 2008 12:24:04 CEST
Liebe Marisa, 
auch ich nutze viele Ihrer entwickelten Übungen gern mit meinen Kindern und diese sind begeister. Vor allem die Diktatübungen sind toll durchdacht und ansprechend gestaltet. Mein Problem als Deutsche ist jedoch die Rechtschreibung der Schweizer. Bei uns gibt es nun mal das... ß und somit kann ich manches tolle Blatt nicht nutzen oder muss darüberweißeln. Aber das soll keine Kritik sein. Vielleicht kann ja jemand helfen, das Problem zu lösen. Ich stelle mich auch gern zur Verfügung. Ich liebe die Schweiz, denn wir haben dort Freunde und fahren oft hin. Deshalb schmunzele ich gern über "abhocke" oder "Velo" und freue mich über die Mundart. Also weiter so und herzlichen Dank. 
Sylvia
Admin Kommentar: Liebe Sylvia 
 
Das Problem kenne ich natürlich - geht es mir doch genau so, wenn ich von deutschen Seiten Arbeitsblätter für meine Klasse verwende. Gerne sende ich Ihnen die Word-Version und die dazugehörigen Schriften. 
 
Und Ihr Angebot nehme ich natürlich gerne an. Schon die Winter-Werkstatt und die Knigge-Hefte sind von fleissigen deutschen Kolleginnen überarbeitet worden und stehen jetzt im Netz. Eine Erweiterung mit den Diktaten wäre toll. 
 
Herzliche Grüsse 
Marisa
rate1.gifrate1.gifrate1.gifrate0.gifrate0.gif
Demel, RotraudGeschrieben am: Fr 29 Feb 2008 06:44:03 CET
Ich finde die Seite einfach toll!!!! 
Vielen Dank, dass ich Ihre Materialien und Ideen benutzen darf. 
Die Kinder arbeiten sehr gerne damit ,schätzen Ihr Material und gehen sorgfältig damit um. Oft werden sie zum Weiterarbeiten über den Unterricht hinaus angeregt. 
Liebe Grüße Isabell
rate1.gifrate1.gifrate1.gifrate0.gifrate0.gif
Andrea MeierGeschrieben am: Do 07 Feb 2008 07:29:26 CET
Ich bin einfach nur begeistert und sage: Danke! 
Ihr Material ist sehr kreativ und liebevoll aufbereitet, berücksichtigt die Differenzierung und regt zum freudvollen Lernen an. 
Weiterhin viel Spaß mit Ihren Schülern und viele schöne Unterrichtsstunden 
wünscht Andrea Meier :roll
rate1.gifrate1.gifrate1.gifrate0.gifrate0.gif
NadjaGeschrieben am: Di 05 Feb 2008 17:32:10 CET
Ich möchte mich auch ganz doll bei Dir bedanken, dass Du dieses tolle Material zur Verfügung stellst. 
 
DANKE!! :)
rate1.gifrate1.gifrate1.gifrate0.gifrate0.gif
HötgerGeschrieben am: Mi 23 Jan 2008 14:33:41 CET
Liebe Marisa, auch im neuen Jahr möchte ich mich für deine tollen Materialien bedanken. Du bist ja superfleißig und ich finde es grandios, was du uns zur Verfügung stellst. Manche Sachen muß ich etwas umarbeiten, da die Schweiz und Deutschland halt teilweise andere Begriffe benutzen und eine etwas andere Rechtschreibung haben. Aber das hält mich nicht ab hier täglich einmal reinzuschauen... 8)  
 
Lieben Dank - Sturz
rate1.gifrate1.gifrate1.gifrate0.gifrate0.gif

Besucherzähler

Heute64
Gestern784
Woche7644
Monat22929
Besucher4568179

Besuchen Sie auch die LehrmittelPerlen!

Lehrmittelperlen.net | Hauptseite
  • Griechische Mythen: Die Büchse der Pandora


    Pandora T Pandora 1 Pandora 2

    Der Mythos der Pandora beginnt lange bevor sie überhaupt auftritt. In der Griechischen Mythologie gab es Götter und Titanen. Die Götter lebten auf dem Olymp, dem höchsten Gebirge Griechenlands, während die Titanen auf der Erde lebten, einem Ort voller Schönheit und Wunder ...

    Wer hat nicht schon von der Büchse der Pandora gehört? Doch woher kommt der Ausdruck und was bedeutet es genau, wenn von dieser geheimnisvollen Büchse gesprochen wird?

    Hier werden das Mythos und die einzelnen Charaktere vorgestellt und die Schüler diskutieren über die zehn Übel und die daraus entstandene Redewendung: Die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Zielgruppe: 4. - 6. Klasse

    Bezug Lehrplan 21
    Geschichtskultur analysieren und nutzen
    RZG.7.2  Die Schülerinnen und Schüler können Geschichte zur Bildung und Unterhaltung nutzen.
    Sich mit Religionen und Weltsichten auseinandersetzen
    ERG.4.5  Die Schülerinnen und Schüler können Weltsichten und Weltdeutungen reflektieren.

    Download: Die Büchse der Pandora

  • Knacknuss 384


    Knack384

    Antworten bitte im Perlen-Kommentar. Für die erste richtige Lösung gibt es 10 Nüsse und für 100 Nüsse einen Preis zu gewinnen. Pro Person ist nur eine Antwort erlaubt. Viel Glück!

  • DSGVO: Wichtige Änderungen bei den Lehrmittel Perlen


    Gestern wurde bei den Lehrmittel Perlen eine Cookies-Sperre eingebaut. Wenn Sie sich als Mitglied einloggen, müssen Sie die Verwendung von Cookies akzeptieren. Wichtig: Ohne die Einwilligung zum Erhalt der Cookies kann man sich nicht einloggen!

    DSGVO Cookies

    Diese und viele weitere - zum Glück weniger „fühlbare“ - Massnahmen hängen mit der DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) zusammen. Die EU-DSGVO (Richtlinie 95/46/EG) betrifft alle Webseiten, welche EWR (EU Handelszone) Benutzer anspricht und tritt ab dem 25.05.2018 in Kraft.

    Unser Perlen-Webmaster Ivo hat sich nicht nur mit der ganzen Materie auseinandergesetzt und die neuen Richtlinien professionell auf die Perlen übertragen, er erklärt uns im folgenden auch so verständlich wie möglich, worum es geht:

  • Fit sein für die digitale Welt


    Think big

    Kompetenzen für die zunehmend digitale Welt entwickeln: Unter dem Motto „Empowering young people for the digital world“ möchten die Telefónica Stiftung und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung jungen Menschen digitale Kompetenzen vermitteln und sie dabei unterstützen, ihre Zukunft in einer zunehmend digitalen Welt erfolgreich zu gestalten.

    Kompetenzförderung für eine erfolgreiche Zukunft in der digitalen Gesellschaft 

    Kompetenzen in den Bereichen Digitales, Sozialunternehmertum, Kommunikation und Projektmanagement sind zunehmend wichtige Schlüsselqualifikationen. Wie Lesen und Schreiben stellt heute vor allem die Nutzung digitaler Technologien eine zentrale Kulturtechnik dar. Trotz einer Vollausstattung junger Menschen mit mobilen Endgeräten zeigen zahlreiche Studien, dass es Unterschiede in der Mediennutzung gibt (JIM 2016). Viele Jugendliche nutzen digitale Ressourcen häufiger zum Spielen oder zur Unterhaltung. Es fehlt ihnen an Fähigkeiten, die digitalen Möglichkeiten von heute produktiv und kreativ zu nutzen. 

    Über verschiedene Workshop-Formate, eine Online-Akademie sowie individuelle Coachings und finanzielle Projektunterstützung inspiriert und unterstützt Think Big 14- bis 25-Jährige dabei, sich in der digitalen Welt zurechtzufinden und ihre technologischen Fähigkeiten auszubauen. 2018 stehen dabei die Themenfelder „Big Data“, „Making & Coding“ und „Digital Storydesign“ im Fokus.  
    Mit der Stärkung digitaler Teilhabe lernen Jugendliche von Nutzern zu Gestaltern zu werden. Sie werden angeregt, Ideen und Unternehmergeist zu entwickeln und eigene sozial-digitale Projekte zu starten, um damit in der Gesellschaft etwas zu verändern. 

    Think big 2  Think big 1

    Think Big macht Jugendliche fit für die digitale Zukunft 

    Wie funktioniert Bilderkennung und was passiert dabei mit Daten? Was können 3D-Drucker in Zukunft leisten? Und woran erkennt man eigentlich Fake News? – Unter dem Motto „Empowering young people for the digital world“ bereitet Think Big junge Menschen auf ein Leben in der digitalen Gesellschaft vor. In bewährten und neuen Formaten lernen 14- bis 25-Jährige, was sich hinter digitalen Zukunftsthemen wie Big Data, Making & Coding und Digital Storydesign verbirgt.  

    Die Angebote von Think Big sind kostenfrei. Weitere Informationen unter: www.thinkbig.org

    Think Big ist ein Jugendprogramm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und der Telefónica Stiftung gemeinsam mit o2. 

  • Bienen-Bastelideen
  • Frösche / Amphibien


    Amphibien Froesche T  Amphibien Froesche 1  Amphibien Froesche 3

    Das Erkunden von Tieren und Pflanzen in ihren Lebensräumen ist für die Schülerinnen und Schüler ein wertvolles Erlebnis. Kaulquappen, Frösche und Amphibien überhaupt eignen sich besonders gut dazu, weil sie in unserer näheren Umgebung vorkommen und gut beobachtet werden können. Das vorliegende Heft bereitet die Schüler darauf vor und begleitet sie bei der Dokumentation. Es eignet sich für die 3. bis 6. Klasse.

    Wer die Entwicklung vom Laich über Kaulquappen zum Frosch mit der Klasse im Schulzimmer verfolgen will, muss sich an die gesetzlichen Grundlagen halten, denn Amphibien (und damit auch Kaulquappen) stehen unter Naturschutz. Es ist verboten, sie zu fangen und zu halten. In der Schweiz gelten jedoch Ausnahmen für Schulzwecke, damit die Schülerinnen und Schüler die Tiere direkt beobachten können. Dabei müssen verschiedene Verhaltensregeln beachtet werden.

    Bezug Lehrplan 21: NMG 2.1 NMG 2.3 NMG 2.4 NMG 2.6 D.2.B.1 

    Download:
    - Frösche / Amphibien (3.-6. Kl.)
    - Frösche und Kröten (1.-3. Kl.)
    - Lebenszyklus Frosch
    - Miniperlen: Lebenszyklus Frosch

  • Gruppenspiel: Escape the Room, Thema Bestäubung, für die 2.-4. Klasse


    Escape Bestaeubung T Escape Bestaeubung 1 Escape Bestaeubung 2

    Noch ein Wunsch für ein Escape-the-Room-Spiel geht in Erfüllung, diesmal zum Sachthema Bestäubung. Es eignet sich für die 2. bis 4. Klasse und die Kinder müssen ihr Wissen über Insekten, Pflanzen und Bestäubung anwenden, um nach dem Verschwinden der Roboterbienen die echten Bienen wieder ihre Arbeit tun zu lassen.

    Escape Bestaeubung 3

    Escape the Room ist ursprünglich ein Online-Spiel, das später als Gruppenspiel im realen Raum umgesetzt wurde: Menschen müssen in einer vorgegebenen Zeit Aufgaben und Rätsel lösen, um das Spiel zu meistern.

    Das Spiel eignet sich auch für die Klasse. Die Schülerinnen und Schüler lernen zuerst den Ablauf kennen und spielen dann begeistert mit. Gleichzeitig üben sie mathematische und sprachliche Fähigkeiten und allgemeines Wissen zu verschiedenen Themen.

    Download: Gruppenspiel Escape the Room: Bestäubung, 2.-4. Kl.