Newsflash

Wo finde ich was?


Stöbern Sie in der Boutique, indem Sie auf die Buttons am oberen oder am linken Seitenrand klicken. Wenn Sie ganz bestimmte Unterlagen benötigen, finden Sie die meisten Themen am rechten Seitenrand oder Sie benutzen die Suchfunktion in der oberen rechten Ecke.

 

Ich Lapbook 1 Ich Lapbook 2


Auch mit kleineren Schülern lassen sich spannende Projekte verwirklichen: Die Kinder aus Monikas Klasse hatten Spass und Freude, waren kreativ und befassten sich angeregt mit ihrem Lapbook (und mit sich selber). Die Ergebnisse sehen entsprechend hübsch aus.

 Ich Lapbook 4 Ich Lapbook 5 Ich Lapbook 3 


Monika stellt uns ihre Vorlagen, die sie dazu angefertigt hat, gerne zur Verfügung;
Sie können sie hier herunterladen und verwenden: Ich-Lapbook.

Ich Lapbook 8 Ich Lapbook 7 Ich Lapbook 6

Aktuell 0 Kommentar(e)! >>


Korn Brot gelb T Korn Brot rot 1 

Die Ampelhefte „Vom Korn zum Brot“ haben ein neues Layout bekommen.

Inhaltlich bleiben die Themen unverändert:
- Getreide und Brot - geschichtlich
- die wichtigsten Getreidearten
- ein langer Weg vom Korn zum Brot
- Getreide ist gesund
- Redewendungen rund ums Brot (Ampel Rot)
- Gärung: ein chemischer Versuch (Ampel Rot)
- Gedicht und Sprachübungen (Ampel Gelb)
- Keimversuche mit Getreidekörnern (Ampel Gelb)
- Wortkarten & Domino Getreidearten (Ampel Grün)
- Wortkarten & Domino Geräte und Maschinen (Ampel Grün)
- die Legende vom Brot (Ampel Grün)

zum Download:
einfache Version: Vom Korn zum Brot - Ampel Grün
mittlerer Schwierigkeitsgrad: Vom Korn zum Brot - Ampel Gelb
anspruchsvolle Version: Vom Korn zum Brot - Ampel Rot

Nicht neu, aber immer nett für Erstleser zum Thema: Die kleine rote Henne (auch in Silbenschrift)

Brot Henne T Brot Henne 1

Aktuell 0 Kommentar(e)! >>


Gruenspecht Titelbild

Mit dem Namen „Specht“ verbindet man sofort das charakteristische Trommeln der Tiere. Nicht so beim Grünspecht: Typisch für ihn ist sein fröhlich schallender Ruf „kja-kja-kja-kja“, dem er den Kosenamen „lachender Hans“ verdankt. Hört man ihn rufen, hat man ihn noch lange nicht gefunden, da er hervorragend getarnt ist.

Der Grünspecht ist knapp taubengross, seine Oberseite ist moosgrün, die Unterseite graugrün. Auffallend sind die rote Kopfplatte, die schwarze Augenmaske, die gern auch als „Räubermaske“ bezeichnet wird, und der Bartstreif. Beim Männchen ist dieser rot mit schwarzem Rand, beim Grünspecht-Weibchen ist er schwarz. Charakteristisch ist sein kraftvoller, ausgeprägter Wellenflug. Dabei zeigt er ab und zu seinen auffällig gelbgrünen Bürzel.

Bereits beim Jungvogel lässt sich das Geschlecht erkennen: links ein junges Männchen, rechts ein junges Weibchen.

Gruenspecht Jungvogel Maennchen  Gruenspecht Jungvogel Weibchen

Der Grünspecht ist ein Frühaufsteher, er ist bereits kurz nach Sonnenaufgang aktiv. Anders als die meisten seiner Verwandten sucht er seine Nahrung weniger im Holz, sondern überwiegend auf dem Boden, er ist ein so genannter Erdspecht.

Weiterlesen...

Aktuell 0 Kommentar(e)! >>

Star Titelbild

Amsel, Drossel, Fink und Star........., wir alle kennen das Kinderlied „Alle Vögel sind schon da“. Wie gut kennen wir die Protagonisten, die besungen werden, z.B. den Star? Gerne wird er auf die Schnelle mit der Amsel verwechselt, unterscheidet sich von ihr aber besonders durch den kurzen Schwanz, das Fehlen des gelben Lidrings und die trippelnden, ruckartigen Bewegungen am Boden.

Star erster Rueckkehrer Futterhaus

Stare überwintern im Mittelmeerraum und in Nordafrika, allerdings gibt es von Jahr zu Jahr mehr Vögel, die den Winter bei uns verbringen. Als einer der ersten Singvögel kehrt er im Februar zurück, manchmal kann man ihn dann am Futterhaus im Garten beobachten.

Ende März geht der Star auf Brautschau, singt aus voller Kehle, dabei sträubt er oft sein Kehlgefieder, „rudert“ mit den Flügeln; das schillernde Kleid und der gelbe Schnabel erregen ebenfalls die Aufmerksamkeit der Weibchen.

Star Brautschau

Weiterlesen...

Aktuell 0 Kommentar(e)! >>


Zaunkönig Titelbild


Durch das Unterholz huscht ein kleiner Vogel, man könnte meinen, es handle sich um eine flinke Maus. Bei näherem Hinsehen entpuppt sich die Maus als Zaunkönig. Der Zaunkönig ist 8 bis 13 g schwer; 8 g entsprechen dem Gewicht einer 2-Euro-Münze, 13 g dem eines Fünflibers (Schweizer 5-Franken-Münze). Der Zaunkönig ist ein Winzling mit kurzem Schwanz, der oft steil aufgerichtet wird, mit andern Worten: der kurze Schwanz wird fast immer gestelzt. Bei stärkerer Erregung macht der kleine Vogel knicksende Körperbewegungen. Er kann sich buchstäblich durch sehr enge Zäune zwängen.

Zaunkönig Schwanz


Der Zaunkönig hat eine optimale Tarnfärbung, die Oberseite ist rotbraun, die Unterseite bräunlich weiss mit verwaschener Querbänderung, auch Flügel und Schwanz sind gebändert. Das auffallendste Gefiedermerkmal ist der schwache, bräunlich weisse Überaugenstreif. Männchen und Weibchen unterscheiden sich nicht. In der Fachsprache heisst das, dass es keinen Geschlechtsdimorphismus gibt.

Weiterlesen...

Aktuell 0 Kommentar(e)! >>


Osterhase Buona T Osterhase Buona 1


Monika Giuliani hat für die Kinder eine hübsche Osterhasen-Geschichte geschrieben und uns hier zur Verfügung gestellt. Sie handelt vom Osterhasenmädchen Buona, das einen wichtigen Auftrag ausführen darf, aber ganz auf sich selber gestellt ist. Die Kinder lesen, wie es diese Aufgabe meistert und wie es einsehen muss, dass sich weder Frosch- noch Ameiseneier zum Bemalen und fürs Osterfest eignen. Dazu finden wir mehrere Seiten Begleitaufgaben, die das genaue Lesen der Geschichte erfordern.

Zip-Datei zum Download: Osterhase Buona

Aktuell 0 Kommentar(e)! >>

Besucherzähler

Heute189
Gestern1821
Woche7429
Monat32805
Besucher4302107

Besuchen Sie auch die LehrmittelPerlen!

Lehrmittelperlen.net | Hauptseite
  • Das Wort hat ein Gewicht


    font 705667 960 720

    Das Wort hat ein Gewicht. Das Wort kann töten oder retten, es kann anketten oder befreien. Das heisst, wir müssen Geduld haben gegenüber den Wörtern. Für sie Sorge tragen, sie kennen, sie mit Umsicht verwenden, grosszügig, doch ohne zu übertreiben, sparsam, aber nicht geizig. Die Wörter werden kreiert. Aber auch behütet. Angeboten. Aber nicht verschwendet. Sie sind das eigene Gewebe des menschlichen Wesens. Und, als solches, der Beziehungen zwischen den Menschen.

    Demnach gilt letztendlich: Ein Defekt in der Sprache ist ein Defekt der Liebe.

    Gabriella Caramore, Pazienza
    Quelle: Diapason
    Bild: Pixabay, wilhei, CC0

  • Kunstunterricht: Agamographen kreieren

    Ein Agamograph ist ein Zickzackbild, ein fächerförmiges, reliefähnliches Kunstwerk, das je nach Position des Betrachters unterschiedlich erscheint, der Betrachter wird so zum „Mitschöpfer“ der Kunst. Seinen Namen hat diese Kunstform vom israelischen bildenden Künstler Yaacov Agam, geboren 1928.

    Hier ein hübsches Beispiel aus Italien, wo die Lehrerin mit Erstklässlern Agamographen mit kalten und warmen Farben kreiert hat. Sie gab den Kindern den Auftrag, zweimal einen Schmetterling zu malen, den einen mit warmen, den zweiten mit kalten Farben. Die Bilder wurden in Streifen geschnitten und gestaffelt auf ein neues Blatt geklebt, das anschliessend den aufgeklebten Streifen entlang wie ein Akkordeon als Leporello gefaltet wird: fertig ist der Agamograph.

    Wird der Agamograph aufgestellt und bewegen sich die Schüler von einer Seite auf die andere, erkennen sie die Veränderung des Schmetterlings in warmen Farben zum Schmetterling in kalten Farben.

    Eine ausführliche Anleitung sehen Sie hier:

    Bei ciaobambini.it finden Sie weitere Ideen und Vorlagen für Agamographen mit einer ähnlichen Technik.

  • Aufgabenkarten zum Lernzieltraining "Die vier Fälle"


    AK Faelle T AK Faelle 1

    Zum Erlernen und Festigen der Fälle hat man selten genug Übungsmaterial. Deshalb habe ich zum Lernzieltraining „Die vier Fälle“ zusätzliche Aufgabenkarten erstellt. Damit werden Nomen in die vier Fälle gesetzt, Fälle bestimmt, Fälle erkannt und Nomen mit Adjektiven dekliniert.

    AK Faelle 2 AK Faelle 3

    Die Vorteile und Einsatzmöglichkeiten von Aufgabenkarten habe ich früher bereits aufgelistet. Genau wie alle Aufgabenkarten zu den Lernzieltrainings können die vorliegenden  Aufgabenkarten "Die vier Fälle" selbstverständlich auch unabhängig von anderen Heften zum Üben eingesetzt werden.

    Zielgruppe: 3. - 5. Klasse
    Bezug Lehrplan 21:    D.5.D.1    D.5.D.1 e

  • Buchstabengeschichten und neue Schrift


    ABC Gesch A1 ABC Gesch A2 ABC Gesch A3

    Auf Wunsch eines Perlen-Mitgliedes habe ich die Buchstabenhefte um einige Geschichten erweitert. Beim Buchstaben E sind nun keine Wörter mehr mit Ei oder Eu zu finden, in den neuen Heften kommen diese Zwielaute separat vor. Dasselbe gilt auch für A und Au, für S, Sch, Sp und St.

    ABC Gesch E2 ABC Gesch Ei2 ABC Gesch Eu2
    ABC Gesch S2 ABC Gesch Sch2 ABC Gesch St2

    Zudem habe ich endlich eine Schrift gefunden, die für kleinere Schüler besser lesbar ist, mit rundem Böglein beim kleinen „L“. Dank unseres Perlen-Webmasters Ivo hat auch die Zahl 7 einen Strich bekommen. Als Erstes habe ich alle Buchstabengeschichten damit versehen; ich hoffe, dass das vielen Kindern und Lehrpersonen das Lernen und Lehren erleichtert.

    ABC Kurzgesch 2 ABC Maerchenfig 2

    Hier stehen alle Buchstabenhefte zum Download bereit.

  • Spiel: Stille Partner (Synonyme, Antonyme, Fremdwörter)


    Stille Partner D25 1 Stille Partner D25 2 Stille Partner 3

    Mit diesem Spiel üben Schülerinnen und Schüler der 2./3. bis 5. Klasse ein schulisches Thema - hier z.B. Synonyme, Antonyme und Fremdwörter - ohne ein Wort zu sprechen. Jedes Kind achtet genau auf einfache Zeichen der Körpersprache bei den anderen Kindern.

    Die Zeichen der nonverbalen Kommunikation und das Vorgehen sollten vor dem ersten Spiel mit der Klasse besprochen werden.

    • Die Kinder sitzen im Kreis.
    • Die Karten werden gut gemischt
    • Jedes Kind bekommt eine Karte (verdeckt, mit der Rückseite nach oben)
    • Erst wenn alle Kinder ihre Karte vor sich haben, drehen sie sie um und lesen, was darauf steht
      (die Karte darf niemandem gezeigt werden).
    • Die Kinder überlegen sich, welche Karte ein Partner haben könnte.
    • Sie halten ihre Karte für alle sichtbar hoch und suchen nach ihrem Partner ohne ein Wort zu sprechen.
    • Um miteinander zu kommunizieren, werden einfache, nonverbale Zeichen für Ja oder Nein verwendet
      (s. Plakat mit nonverbalen Zeichen).
    • Wer seinen stillen Partner gefunden hat, setzt sich neben ihn. Beide legen die Karten offen vor sich hin.

    Die Karten können natürlich auch für die Einzel- oder Partnerarbeit verwendet werden.

    Spiel: Stille Partner Synonyme, Antonyme, Fremdwörter

    Zielgruppe: 2./3. - 5. Klasse
    Bezug Lehrplan 21:  D.3.A.1 b   D.3.A.1 c   D.3.A.1 d   D.3.A.1 e

  • Forschen und Entdecken: Berühmte Kunstwerke


    Forschen Kunst T Forschen Kunst 1

    Schülerinnen und Schüler forschen zu berühmten Kunstwerken aus verschiedenen Kulturen und Zeiten und befassen sich intensiv mit der Malerei und den Künstlern.

    Auch hier gibt es zu den 20 Forscherkarten zusätzliche „Projektkarten“ mit kreativen Aufträgen und speziellen Aufgaben zur Malerei und zu den Künstlern.

    Die farbigen Forscherkarten können Sie mehrfach ausdrucken, ausschneiden und laminieren, so dass die Kinder sie zu sich an den Platz nehmen und in Ruhe die Lösungen auf dem passenden Antwortblatt eintragen können. Sie sind ideal für schnelle Schüler und Kinder mit vielseitigen Interessen. Wer schafft am meisten Forscherkarten?

    Download: Forscherkarten Malerei / berühmte Kunstwerke

    Zielgruppe: 3. - 6. Klasse
    Bezug Lehrplan 21:  BG.1.A.2    BG.3.A.1    BG.3.B.1

     

  • Knacknuss 357


    Knack357

    Antworten bitte im Kommentar. Für die erste richtige Lösung - mit Erklärung - gibt es 10 Nüsse und für 100 Nüsse einen Preis zu gewinnen. Pro Person ist nur eine Antwort erlaubt. Viel Glück!