Neuheiten


Weihnachtswörter

WDT Weihnacht

Bild: Maria mit Kind

 

Vogel des Monats November: der Kranich

Kranich T

 

Vogel des Monats Oktober: der Mäusebussard

Maeusebussard T

 

Vogel des Monats September: der Flussregenpfeifer

Flussregenpfeifer T

 

Musikinstrumente und Lieder aus 5 Kontinenten

Musik Kont T Musik Kont 1 Musik Kont 2

 

Vogel des Monats August: der Steinkauz

Steinkauz T

 

Andreas Liederheft

Lied Sonnenbl

 

Sachtext für die 4.-6. Klasse: Bibliothek von Babel

Bibliothek Babel T

 

Vogel des Monats Juli: der Bienenfresser

Bienenfresser T

 

Die Abenteuer von Charlie und Karlchen (Teil 1)

Charlie Karlchen T Charlie Karlchen 2

Alles fuer die Katz Spiel

 

Charlie und Karlchen: erste Begegnung

Cha Ka F1 TCha Ka F1 Lied

 

Vogel des Monats Juni: Der Mauersegler

Mauersegler T

 

Vogel des Monats Mai: Der Gänsesäger

Gaensesaeger T

 

Vogel des Monats April:  Die Wasseramsel

Wasseramsel T

 

Vogel des Monats März: Der Waldkauz

Waldkauz T

 

Vogel des Monats Februar:  Der Rotmilan

Rotmilan T

 

Vogel des Monats Januar: Die Blaumeise

Blaumeise T

Aktuell 0 Kommentar(e)! >>


Einmaleins-Lotto

 

Einmaleins Lotto T Einmaleins Lotto 2

 

Vogel des Monats: Graureiher

Graureiher T

 

Vogel des Monats: Rotkehlchen

Rotkehlchen T

 

Klanggeschichten Winter


Klanggesch Winter T Klanggesch Winter 1

 

 Legekreis Freundlichkeit / Freundschaft

Freundlichkeit Legekreis T Freundlichkeit Legekreis Freundlichkeit Legekreis 2

 

Kräuter-Legekreis.

Kraeuter Legekr T Kraeuter Legekr 2 Kraeuter Legekr 3

 

Vogel des Monats: der Haubentaucher


Haubentaucher T

 

Klanggeschichten Herbst

Klanggeschichte Herbst T Klanggeschichte Herbst 1

 

Vogel des Monats September: der Eisvogel

Eisvogel T

 

Vogel des Monats August: die Alpendohle

Alpendohle Dok T

 

Vogel des Monats Juli: der Hausrotschwanz

Hausrotschwanz T



November 2014

Legekreis Weihnachtsbräuche

von Dietlind Steuer

Weihnachtsbraeuche Legekreis


Weihnachstsmemorix

von Dietlind Steuer

weihnachtsmemorix


Legekreis Freundschaft

von Dietlind Steuer

Legekreis Freundschaft


Oktober 2014

Fragekarten: Ich - meine Persönlichkeit

von Dietlind Steuer

Fragen Persoenlichk


Fragekarten: Ich - meine Familie

von Dietlind Steuer

Fragen Familie


September 2014

Herbstspiel: Ich habe - wer hat

von Karin Huber

Herbst habe hat


Juli 2014

Karins bunte Ideensammlung

von Karin Huber

Bastelheft KH

 



Juni 2014

Der kleine Maulwurf Theodor - von Karin Huber

Maulwurf Theodor


Der schöne Marabu - von Karin Huber

Marabu KH neu   Bild: Nilton Huber


Die liebe Wespe Vesparine - von Karin Huber

Wespe Vesparine  Bild: Pixabay, zdenet


Mai 2014

Ampelhefte Freundschaft - überarbeitet und neu aufgelegt.

Freundschaft rot T Freundschaft gelb T Freundschaft gruen T

 


Frühlingsspiel Ich habe ... wer hat?

Fruehling werhat


18. Januar 2014

Körpersprache und Gefühle

nachdenken ueber mich 51 nachdenken ueber mich 52


Besucherzähler

Heute247
Gestern1954
Woche10474
Monat43815
Besucher3938519

Besuchen Sie auch die LehrmittelPerlen!

Lehrmittelperlen.net | Hauptseite
  • Der träge Falke


    Turmfalke Titelbild

    Ein grosser König erhielt ein Geschenk von zwei frisch geschlüpften Falken. Er brachte die beiden Jungvögel sogleich dem Meister Falkner, um sie abzurichten. Nach einigen Monaten ließ der Meister dem König ausrichten, dass einer der beiden Falken perfekt dressiert sei. „Und der zweite?“, fragte der König.

    „Es tut mir leid, Herr, aber der zweite Falke verhält sich eigenartig. Vielleicht hat er eine seltene Krankheit, die wir nicht heilen können. Niemand bringt es fertig, ihn vom Ast des Baumes wegzulocken, auf den er am ersten Tag hingesetzt wurde. Ein Bediensteter muss jeden Tag zu ihm hochklettern, um ihm sein Futter zu bringen.“

    Der König bot Tierärzte und Heiler und Experten jeder Art auf, doch keiner schaffte es, den Falken zum Fliegen zu bewegen. Er beauftragte den gesamten Hofstaat, die Feldherren, die weisesten Räte, doch keiner konnte den Falken von seinem Ast lösen. Vom Fenster seiner Räume aus konnte der Monarch Tag und Nacht den unbeweglichen Falken beobachten.

    Eines Tages erliess er ein Edikt, in dem er seine Untertanen um Hilfe für sein Problem bat. Als der König am folgenden Morgen sein Fenster öffnete, sah er mit grossem Erstaunen, wie der Falke stolz zwischen den Bäumen des Gartens umherflog. „Bringt mir den Urheber dieses Wunders“, befahl er.

    Wenig später wurde ihm ein junger Bauer vorgestellt. „Du hast den Falken zum Fliegen gebracht? Wie hast du das geschafft? Bist du etwa ein Magier?“, befragte ihn der König.

    Verschüchtert und glücklich erklärte der junge Mann: „Es war nicht schwer, Majestät. Ich habe einfach den Ast abgesägt. Der Falke wurde sich seiner Flügel bewusst und begann zu fliegen.“

    Bruno Ferrero, Qumran2
    Bild: Turmfalke, Beni Herzog

     

  • Vogel des Monats: der Zaunkönig


    Zaunkönig Titelbild

    Durch das Unterholz huscht ein kleiner Vogel, man könnte meinen, es handle sich um eine flinke Maus. Bei näherem Hinsehen entpuppt sich die Maus als Zaunkönig. Der Zaunkönig ist 8 bis 13 g schwer; 8 g entsprechen dem Gewicht einer 2-Euro-Münze, 13 g dem eines Fünflibers (Schweizer 5-Franken-Münze). Der Zaunkönig ist ein Winzling mit kurzem Schwanz, der oft steil aufgerichtet wird, mit andern Worten: der kurze Schwanz wird fast immer gestelzt. Bei stärkerer Erregung macht der kleine Vogel knicksende Körperbewegungen. Er kann sich buchstäblich durch sehr enge Zäune zwängen.

    Zaunkönig Schwanz

    Der Zaunkönig hat eine optimale Tarnfärbung, die Oberseite ist rotbraun, die Unterseite bräunlich weiss mit verwaschener Querbänderung, auch Flügel und Schwanz sind gebändert. Das auffallendste Gefiedermerkmal ist der schwache, bräunlich weisse Überaugenstreif. Männchen und Weibchen unterscheiden sich nicht. In der Fachsprache heisst das, dass es keinen Geschlechtsdimorphismus gibt.

  • DAZ Wort- und Aufgabenkarten: Schule


    Schule DAZ AK T Schule DAZ AK

    Hier eine neue Serie von Materialien, mit denen fremdsprachige Kinder absolut selbständig arbeiten und dabei spielerisch mehrere Dutzend Wörter zum Thema Schule üben können.

    Die Aufgabenkarten sind farblich nach "Schulmaterial" und "Schulhaus" unterteilt, so dass mit den beiden Inhalten separat gearbeitet werden kann.

    Schule DAZ WK T Schule DAZ WK 1 Schule DAZ WK 2

    Die Wortkarten Schule gibt es in verschiedenen Ausführungen:

    • farbige Bilder, beschriftet, als Vorlage oder für die Korrektur der Aufgabenkarten
    • gleiche Bilder zum Ausmalen und Anschreiben
    • Variante: Kärtchen mit Wörtern ausschneiden und aufkleben
    • für zusätzliche Freiarbeit: beschriftete, aber nicht bebilderte Karten, auf die die Kinder die Bilder zu den Wörtern zeichnen oder aus Zeitschriften ausschneiden und einkleben.

    Download:  DAZ Wort- und Aufgabenkarten Schule

  • Osterhase Buona


    Osterhase Buona T  Osterhase Buona 1 Osterhase Buona 2

    Monika Giuliani hat für die Kinder eine hübsche Osterhasen-Geschichte geschrieben und uns hier zur Verfügung gestellt. Sie handelt vom Osterhasenmädchen Buona, das einen wichtigen Auftrag ausführen darf, aber ganz auf sich selber gestellt ist. Die Kinder lesen, wie es diese Aufgabe meistert und wie es einsehen muss, dass sich weder Frosch- noch Ameiseneier zum Bemalen und fürs Osterfest eignen. Dazu finden wir mehrere Seiten Begleitaufgaben, die das genaue Lesen der Geschichte erfordern.

    Zip-Datei zum Download: Osterhase Buona

  • Situationsbilder (Wimmelbilder) zur Sprach- und Leseförderung


    Situationsbild Gefuehle

    Es wimmelt und wuselt von Menschen, Tieren und Dingen ...

    Unter diesem Titel stellt das Sprachförderzentrum Wien Situationsbilder zu folgenden Themen kostenlos zur Verfügung:

    Klassenzimmer - Park/Spielplatz - Familie - Verkehr/öffentlicher Raum - Supermarkt/Einkaufen - Kleidung - Gesundheit/Krankheit/beim Arzt - Bauernhof - Waschraum/Körperpflege - Geburtstagsfest - Picknick mit Freunden - Tagesablauf - Einrichtungsgegenstände - Gefühle - Jahreszeiten/Monate - Wettererscheinungen.

    Daneben finden Sie didaktische Hinweise zur Arbeit mit den Situationsbildern.
    Schauen Sie sich auch bei den weiteren Materialien um, die auf sfz-wien zur Sprach- und Leseförderung und für den DaZ-Unterricht in der Grundschule angeboten werden.

    Danke weba2 für den Tipp im MMT.

  • Forscherkarten März


    Forscherkarten Maerz T Forscherkarten Maerz 1

    Die neuen Forscherfragen für den Monat März sind bereit:   Forscherkarten März

    Die vorliegenden 20 Karten sind die 12. und damit letzten Forscheraufgaben der monatlich herausgegebenen Reihe. Sie sprechen wie alle vorhergehenden mehrere Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler an und erfüllen damit verschiedene Ziele. Sie erfordern von den Kindern genaues Lesen und Verstehen, Schlüsselwörter müssen ausgemacht werden, mit denen sie passende Informationen suchen, Antworten finden und formulieren können.

    Jede der 20 Forscherkarten enthält eine Aussage zu einem Thema, das sich auf den Monat März bezieht, sowie drei Fragen, die die Schüler selbständig aus verschiedenen Quellen in Büchern oder im Internet recherchieren.

    Die farbigen Forscherkarten können Sie mehrfach ausdrucken, ausschneiden und laminieren, so dass die Kinder sie zu sich an den Platz nehmen und in Ruhe die Lösungen auf dem passenden Antwortblatt eintragen können. Sie sind ideal für schnelle Schüler und Kinder mit vielseitigen Interessen. Wer schafft diesen Monat am meisten Forscherkarten?

  • Knacknuss 324


    Knack324

    Antworten bitte im Kommentar. Für die erste richtige Lösung gibt es 10 Nüsse und für 100 Nüsse einen Preis zu gewinnen. Pro Person ist nur eine Antwort erlaubt. Viel Glück!